Nach ersten Schät-zungen kamen am 18. und am 19. September jeweils über 1.000 Besucher zum Kartoffelfest auf den Vierfelderhof in Berlin-Gatow.


und hier können Sie sich den Artikel des Spandauer Volksblattes vom 15.9.10 ansehen







Kartoffelfest auf dem Vierfelderhof war ein voller Erfolg!

Unsere kleinen Gäste in AktionNicht nur die vielen liebvoll zubereiteten leckeren Kartoffelgerichte und Delikatessen vom Grill, zum Beispiel Ziegenbratwürste, zogen die Gäste an dem sonnigen Wochenende auf den Bauernhof. Das Unterhaltungsprogramm hatte für jeden etwas zu bieten. Besonders die Jüngsten konnten einiges entdecken und ausprobieren: eine Strohballenhüpfburg, Schminken für Kinder, Reiten, Kremserfahrten mit dem Traktor und das „Fun Ball Camp“ bereitete ihnen großen Spaß. Eine weitere Attraktion war das Theater Findus und der Hahn im KorbMorgenstern, das jeden Tag ihr Stück: „Findus und der Hahn im Korb“ vor mehreren hundert Kindern aufführte und dafür mit herzlichem Kinderlachen und tosenden Applaus belohnt wurde. Am Samstag führte die Gatower „Grundschule am Windmühlen- berg“ das „Marmeladen-Musical“ auf. Die Zuschauer waren dabei so gespannt und mucks- mäuschenstill, dass man eine Stecknadel hätte fallen hören.

Auch die „Langen Kerls“ der Preußischen Spandauer Stadtgarde (heute: Historische Spandauer Stadtgarde) statteten amdie langen Kerls auf dem Bauernhof Sonntagnachmittag dem Hoffest einen Besuch ab und stellten sich bei Marschmusik dem Publikum vor. Im Hofcafé konnte man dazu bei einer Tasse Kaffee selbstgebackenen Apfel- oder Pflaumenkuchen probieren. Zusätzlich hatten alle Tierliebhaber und Interessenten die Möglichkeit, die zum traditionellen Vierfelderhof gehörenden Enten, Hühner, Ziegen, Schafe und Kaninchen zu beobachten oder einen Spaziergang durch die Felder zu unternehmen.

Dass dieses Fest vielen Gästen gefallen hat, bezeugt das Lob, das das Vierfelderhofteam von zahlreichen Besuchern immer wieder spontan bekam. Nicht nur die Organisation und die Vielfalt des Programms, sondern auch die liebevoll gestaltete Dekoration der Tische und Marktstände gefiel ihnen und trug an beiden Tagen zu einer angenehmen entspannten Atmosphäre bei.